Morbus Wilson Urintest, auf was gilt es zu achten?

Hier können Sie über neue und bewährte Diagnosemöglichkeiten diskutieren
Antworten
Abklärung
Beiträge: 11
Registriert: 06.02.2019, 18:16

Morbus Wilson Urintest, auf was gilt es zu achten?

Beitrag von Abklärung » 31.03.2019, 12:46

Hallo,

demnächst habe ich wieder einen Kupfertest, Kupfer, CP im Serum, sowie im 24h Harn Kupfer.

Auf was muss man denn achten, damit man möglichst genaue Messwerte hat. Das Zugeführte Kupfer im Wasser, zB bei Kupferwasserleitungen, oder das Kupfer imEssen, kann ja ebenfalls den Kupferwert ansteigen lassen.... gleichzeitig kann eine Akut Phase Reaktion das Kupfer im Serum senken und schon hätte man einen VA MW? Oder?

Insofern würde ich

im Serum: TNF Alpha, NF kB, weißes und rotes Blutbild Blutausstrich, Leber (mit Ammoniak) und Niere, sowie Zink, Aminoprofil, Histamin und DAO und... ggf IG quant (IQ quant eher nicht), zudem wichtig, da öfter auffällig aPTT und TZ - Gerinnungswerte, sowie Kollagen 1.
Zusätzlich im Harn: Schwermetalle (insb Blei), und Kupfer, Zink, ggf Aminoprofil

Fehlt noch was?

Beschwerden:

Weiße Haut, Haarausfall, episodisch, neurologische Beschwerden - neurogener Muskelschwund, Pakrinsonsyndrom-ähnliche Beschwerden, frontotemporale Epileptische Potenziale, Borreliose AK, im Westernblot nicht bestätigt, trockener Mund und Auge, leicht bräunliche Augen. Kupfer im Liqour in der Norm. Muss den Befund suchen. Zudem Faszikulationen, vaskuläre Probleme (Rynaud, Vasospasmen, autonome Dysfunktion), Osteophonie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste