orthopädische Probleme

Merkmale der Krankheit
Antworten
Eva S.
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2008, 15:36
Wohnort: München

orthopädische Probleme

Beitrag von Eva S. » 04.09.2017, 22:22

Huhu zusammen,

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort mit einer Frage:
ich habe mit knapp 32 Jahren inzwischen eine hgr. Arthrose in beiden Kniegelenken, (und aufgrund der tlw vorhandenen Schemerzen vermute ich auch in anderen Gelenken, DAS wurde aber noch nicht untersucht) die sich kein Orthopäde so richtig erklären kann.. bei mir wurde mit 15 Jahren MW diagnostiziert, seither habe ich 2 jahre D-Penicillamin, 1/2Jahr Wilzin und seither Trientiene als Medikation..

Ich persönlich könnte mir gut vorstellen, das das Jahrelange schlucken von Kompexbildnern nicht unbedingt unschuldig an der Problematik ist, da ja mit sicherheit nicht nur kupferionen, sondern auch das ein oder andere Calciumion gebunden wird...

hat jemand ähnliche probleme? oder kennt einen MW-Erfahrenen orthopäden? (am Besten nähe München ;) )

LG

Eva

Thomas Nickel
Beiträge: 2
Registriert: 05.06.2019, 21:31

Re: orthopädische Probleme

Beitrag von Thomas Nickel » 21.06.2019, 11:51

Hallo,
ich nehme seit 19 Jahren Trientine und habe auch Arthrose in den Kniegelengen. Habe allerdings sehr viel Sport gemacht, Marathonläufe usw.
Seit ich vor 5 Jahren kein Fleisch mehr esse, habe ich überhaupt keine Schmerzen mehr in den Kniegelenken und kann auch wieder joggen.
Ich weiß nicht genau, warum das so ist.

Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste